Download Anforderungen deutscher Unternehmen an by Matthias Heinzel PDF

By Matthias Heinzel

Die betriebswirtschaftliche Hochschulausbildung wird zur Zeit vielfach und kontrovers auch seitens der Unternehmensvertreter diskutiert. Dabei fehlt jedoch eine umfassende examine der konkreten Anforderungen von Unternehmen an Hochschulabsolventen. Matthias Heinzel konkretisiert auf foundation einer umfassenden Unternehmensbefragung den bisher eher unspezifischen Ruf nach Veränderungen in der betriebswirtschaftlichen Hochschulausbildung. Hierzu arbeitet der Autor die Anforderungen an die Hochschulabsolventen, den aus Sicht der Unternehmen wahrgenommenen Handlungsbedarf sowie mögliche Ansätze zur Verbesserung der Hochschulausbildung heraus. Anhand der Analysemethoden des klassischen advertising and marketing (Faktoren-, Cluster- und Diskriminanzanalyse) liefert er eine Ausgangsbasis für diejenigen Hochschulen, die sich stärker marktorientiert ausrichten möchten.

Show description

Read or Download Anforderungen deutscher Unternehmen an betriebswirtschaftliche Hochschulabsolventen: Zur Marktorientierung von Hochschulen PDF

Similar german_6 books

Kundenorientierung im Innovationsprozess: Die erfolgreiche Integration von Kunden in den frühen Phasen der Produktentwicklung

Erfolg auf dem Markt ist nur den Produktinnovationen beschieden, die den Anforderungen der Kunden entsprechen. Deshalb gilt es, schon frühzeitig den Kontakt mit den Kunden aufzunehmen und alle Entwicklungsaktivitäten auf ihre Bedürfnisse auszurichten. Sybille V. Reichart gibt einen Überblick über theoretische Konzepte zum Verlauf von Produktinnovationen und analysiert die Rolle der Kunden.

Einsatz und Bewertung von Exotischen Optionen

Exotische Optionen bieten die Möglichkeit zu maßgeschneiderter und kostengünstiger Absicherung oder Spekulation. Ihre praktische Anwendung hängt entscheidend von der genauen Bewertung ab. Da in vielen Fällen eine unmittelbare analytische Lösung nicht möglich ist, kommt den numerischen Bewertungsverfahren immer größere Bedeutung zu.

Mediendemokratie im Medienland: Inszenierungen und Themensetzungsstrategien im Spannungsfeld von Medien und Parteieliten am Beispiel der nordrhein-westfälischen Landtagswahl 2000

Ist Deutschland tatsächlich auf dem Weg in die ,Mediendemokratie' und hin zu einer Amerikanisierung des Verhältnisses zwischen Politik(ern) und Medien? Am Beispiel der nordrhein-westfälischen Landtagswahl 2000 will die Studie diese Frage beantworten. Es wird gezeigt, in welchem Umfang die Parteieliten im komplexen Wechselspiel zwischen Mediensystem und politischem method an Macht gewinnen und wie sich die veränderten Formen politischer Kommunikation auf innerparteiliche Willensbildungsprozesse, auf die Planung und Gestaltung von Wahlkämpfen und nicht zuletzt auch auf die Wahrnehmung durch die Bevölkerung auswirken.

Extra info for Anforderungen deutscher Unternehmen an betriebswirtschaftliche Hochschulabsolventen: Zur Marktorientierung von Hochschulen

Example text

5. Vgl. : Organisation, 1985, S. : Controllingkonzepte, 1996, S. 8 f. Grundlagen 14 Die Umwelt bzw. das Umsystem von Unternehmen wird üblicherweise in ein globales und ein aufgabenspezifisches Umsystem unterteilt. l8 Das globale Umsystem - in der Literatur auch als Makro-Umwelt bezeichnet - definiert die generellen Rahmenbedingungen, die für die Unternehmen von Bedeutung sind. Eine gängige Einteilung unterscheidet hierbei ökonomische, technologische, politisch-rechtliche, sozio-kulturelle und ökologische Einflüsse.

Statistisches Bundesamt: Jahrbuch, 1996, S. 131 f. 16 Grundlagen a tigte nac hB rane h en 1987 U nterneh men UD d B esch'"f" Branche Unternehmen Anzahl Anteil in % Sachleistungsunternehmen Land- und Forstwirtschaft Energie-lW asserversorgunglBergbau Verarbeitendes Gewerbe davon • Chemische Industrie • Stahl-/Maschinen-/Fahrzeugbau • Elektrotechnik • Nahrung/Genußmittel Baugewerbe Summe Sachleistungsunternehmen Dienstleistungsunternehmen Handel Verkehr/ Nachrichtenübermittlung KreditinstituteN ersicherungen Sonstige Dienstleist.

Hüfner, K. : Hochkonjunktur, 1986, S. 203. V gl. Harpenau, J: Selbstdarstellung, 1992, S. : Hochschulsystem, 1994, S. 5. Vgl. : Hochschulsysteme, 1990, S. 62. Vgl. etwa Hüfner, K. : Hochkonjunktur, 1986, S. 19. : Bildungskatastrophe, 1965, S. ; vgl. 14. Grundlagen 30 Zudem wurde dem Bildungswesen deshalb mehr Aufmerksamkeit geschenkt, da es als geeignetes Instrument zur Umsetzung des politischen Ziels der Herbeiführung gesellschaftlicher Gleichheit angesehen wurde. 'o, Die Konsequenz war eine Öffnung der Hochschulen für breite Bildungsschichten.

Download PDF sample

Download Anforderungen deutscher Unternehmen an by Matthias Heinzel PDF
Rated 4.19 of 5 – based on 37 votes