Download Auslieferungstouren in der strategischen by Tobias Hirsch PDF

By Tobias Hirsch

Im Rahmen der strategischen Distributionsplanung sind Entscheidungen über Anzahl und Standorte der Auslieferungsdepots zu treffen. Die Wahl wird maßgeblich durch die Auslieferungstransporte bestimmt, die meist als Touren gefahren werden. Der Zusammenhang zwischen der langfristigen Standort- und der kurzfristigen Tourenplanung wurde trotz großer Bedeutung für die betriebliche Praxis bislang jedoch kaum untersucht. Tobias Hirsch entwickelt ein heuristisches Verfahren, das die Auswirkungen von Standortentscheidungen auf die Tourenkosten bei täglich wechselnder Auftragssituation abschätzt. Die Leistungsfähigkeit des Verfahrens wird an Praxisbeispielen verdeutlicht.

Show description

Read or Download Auslieferungstouren in der strategischen Distributionsplanung PDF

Best german_6 books

Kundenorientierung im Innovationsprozess: Die erfolgreiche Integration von Kunden in den frühen Phasen der Produktentwicklung

Erfolg auf dem Markt ist nur den Produktinnovationen beschieden, die den Anforderungen der Kunden entsprechen. Deshalb gilt es, schon frühzeitig den Kontakt mit den Kunden aufzunehmen und alle Entwicklungsaktivitäten auf ihre Bedürfnisse auszurichten. Sybille V. Reichart gibt einen Überblick über theoretische Konzepte zum Verlauf von Produktinnovationen und analysiert die Rolle der Kunden.

Einsatz und Bewertung von Exotischen Optionen

Exotische Optionen bieten die Möglichkeit zu maßgeschneiderter und kostengünstiger Absicherung oder Spekulation. Ihre praktische Anwendung hängt entscheidend von der genauen Bewertung ab. Da in vielen Fällen eine unmittelbare analytische Lösung nicht möglich ist, kommt den numerischen Bewertungsverfahren immer größere Bedeutung zu.

Mediendemokratie im Medienland: Inszenierungen und Themensetzungsstrategien im Spannungsfeld von Medien und Parteieliten am Beispiel der nordrhein-westfälischen Landtagswahl 2000

Ist Deutschland tatsächlich auf dem Weg in die ,Mediendemokratie' und hin zu einer Amerikanisierung des Verhältnisses zwischen Politik(ern) und Medien? Am Beispiel der nordrhein-westfälischen Landtagswahl 2000 will die Studie diese Frage beantworten. Es wird gezeigt, in welchem Umfang die Parteieliten im komplexen Wechselspiel zwischen Mediensystem und politischem procedure an Macht gewinnen und wie sich die veränderten Formen politischer Kommunikation auf innerparteiliche Willensbildungsprozesse, auf die Planung und Gestaltung von Wahlkämpfen und nicht zuletzt auch auf die Wahrnehmung durch die Bevölkerung auswirken.

Extra resources for Auslieferungstouren in der strategischen Distributionsplanung

Example text

B. Brücken) definiert. -2, bei der in Abhängigkeit von der Start- und Zielregion eines Transports ein spezifischer Umwegfaktor angewendet wird. Grundlage dieses Verfahrens ist die Aufteilung des gesamten Distributionsgebietes in nicht notwendigerweise zusammenhängende Teilgebiete nach dem Kriterium ähnlicher Umwegfaktoren. Für die bereits genannten 117 Orte in den alten Bundesländern der Bundesrepublik Deutschland hat sich eine Aufteilung in 28 Teilregionen als effizient erwiesen. Nach der Herleitung von spezifischen Umwegfaktoren innerhalb jeder Teilregion und zu allen übrigen Teilregionen - bei 28 Teilgebieten sind somit 406 Umwegfaktoren zu bestimmen - konnte durch die Anwendung gebietspaarspezifischer Umwegfaktoren gegenüber dem Einsatz des besten konstanten Umwegfaktors die Summe der absoluten Abweichungen zwischen tatsächlichen und geschätzten Entfernungen AD um 25,9% gesenkt werden.

1994 gilt diese Tarifbindung nicht mehr. Zwar berechnen auch heute noch viele Anbieter von Transportleistungen ihre Preise nach dem GFT, es ist jedoch eine zunehmende Tendenz festzustellen, die Tarife über die tatsächlich anfallenden Kosten zu kalkulieren. Weil die Auslieferung aber, so weit es möglich ist, in Touren erfolgt, ist die Berücksichtigung der Tourenplanung innerhalb der Gestaltung des Distributionsnetzes von zunehmender Bedeutung. Neben den geschilderten Abhängigkeiten zwischen der Standortplanung der Lager, der Zuordnungsplanung zur Festlegung der Liefergebiete und der Tourenplanung treten zwischen den runf anfangs beschriebenen Entscheidungsproblemen der Distributionsplanung zahlreiche weitere Interdependenzen auf So bestehen beispielsweise Beziehungen zwischen der Anzahl der Lagerstufen und den Lagerstandorten, der Lageranzahl und den Lagerkapazitäten, der Lagerhaltungspolitik und den Liefergebieten und der Tourenplanung und der Größe und Zusammensetzung des Fuhrparks3 Weil darüber hinaus die Distributionslogistik mit ihren Einflüssen auf den Lieferservice als Bestandteil der Marketingpolitik verstanden wird, ist die physische Distribution mit anderen Marketinginstrumenten zu koordinieren, zu denen somit ebenfalls Interdependenzen zu beachten sind.

Flüsse) auftreten. B. Brücken) definiert. -2, bei der in Abhängigkeit von der Start- und Zielregion eines Transports ein spezifischer Umwegfaktor angewendet wird. Grundlage dieses Verfahrens ist die Aufteilung des gesamten Distributionsgebietes in nicht notwendigerweise zusammenhängende Teilgebiete nach dem Kriterium ähnlicher Umwegfaktoren. Für die bereits genannten 117 Orte in den alten Bundesländern der Bundesrepublik Deutschland hat sich eine Aufteilung in 28 Teilregionen als effizient erwiesen.

Download PDF sample

Download Auslieferungstouren in der strategischen by Tobias Hirsch PDF
Rated 4.30 of 5 – based on 4 votes