Download Bildhaftigkeit und Lernen by Dr. W. Wippich, Prof. Dr. J. Bredenkamp (auth.) PDF

By Dr. W. Wippich, Prof. Dr. J. Bredenkamp (auth.)

In der vorliegenden Monographie stellen wir die Ergebnisse eines Forschungsprojektes dar, das von der DFG in der Zeit von April 1974 bis Oktober 1975 finanziell gefördert wurde. Konzipiert wurde das Forschungsprogramm 1973; die Auswertungen wurden 1977 abgeschlossen. Der frühe Beginn hat es mit sich gebracht, daß neuere Entwick­ lungen der "imagery"-Forschung bei der Planung der Untersuchungen nicht berück­ sichtigt werden konnten. Wir haben uns jedoch bemüht, diese Tendenzen im ersten Kapitel und in der abschließenden Diskussion darzustellen. Im einzelnen gliedert sich die vorliegende Schrift wie folgt: Kapitel 1 informiert umfassend - wie wir hoffen - über den Stand der "imagery"-Forschung in der Gedächtnispsychologie bis 1977 und bereitet den empirischen Teil vor. Wir haben vier Problembereiche herausgearbeitet, die uns für die Auseinandersetzung mit dem "imagery"-Konstrukt als wesentlich erschienen. Diese Problemkreise lassen sich durch vier Fragen kennzeichnen: 1. Fördern nonverbale Ver­ arbeitungsprozesse das Behalten sprachlichen Lernmaterials über längere Zeiträume? 2. Welcher Stellenwert kommt dem "imagery"-Konstrukt in Speicherkonzeptionen des Gedächtnisses zu? three. Zeichnen sich imaginale Verarbeitungsprozesse im Unterschied zu sprachlichen durch bestimmte Charakteristika aus? four. Welche Rolle kommt der Bild­ haftigkeit beim Satz- und Textlernen zu? In Kapitel 2 werden die Ergebnisse von sieben Experimenten erörtert, die diesen Fragen gewidmet sind. Das letzte Kapitel diskutiert die Resultate im Zusammenhang und unter Bezug auf die ausführlich in Kapitel 1 geschil­ derte Theorie Paivias. Da unser Bericht praktisch relevante Bezüge aufweist, hoffen wir, nicht nur den Psychologen, sondern auch den Pädagogen ansprechen zu können.

Show description

Read Online or Download Bildhaftigkeit und Lernen PDF

Similar german_6 books

Kundenorientierung im Innovationsprozess: Die erfolgreiche Integration von Kunden in den frühen Phasen der Produktentwicklung

Erfolg auf dem Markt ist nur den Produktinnovationen beschieden, die den Anforderungen der Kunden entsprechen. Deshalb gilt es, schon frühzeitig den Kontakt mit den Kunden aufzunehmen und alle Entwicklungsaktivitäten auf ihre Bedürfnisse auszurichten. Sybille V. Reichart gibt einen Überblick über theoretische Konzepte zum Verlauf von Produktinnovationen und analysiert die Rolle der Kunden.

Einsatz und Bewertung von Exotischen Optionen

Exotische Optionen bieten die Möglichkeit zu maßgeschneiderter und kostengünstiger Absicherung oder Spekulation. Ihre praktische Anwendung hängt entscheidend von der genauen Bewertung ab. Da in vielen Fällen eine unmittelbare analytische Lösung nicht möglich ist, kommt den numerischen Bewertungsverfahren immer größere Bedeutung zu.

Mediendemokratie im Medienland: Inszenierungen und Themensetzungsstrategien im Spannungsfeld von Medien und Parteieliten am Beispiel der nordrhein-westfälischen Landtagswahl 2000

Ist Deutschland tatsächlich auf dem Weg in die ,Mediendemokratie' und hin zu einer Amerikanisierung des Verhältnisses zwischen Politik(ern) und Medien? Am Beispiel der nordrhein-westfälischen Landtagswahl 2000 will die Studie diese Frage beantworten. Es wird gezeigt, in welchem Umfang die Parteieliten im komplexen Wechselspiel zwischen Mediensystem und politischem procedure an Macht gewinnen und wie sich die veränderten Formen politischer Kommunikation auf innerparteiliche Willensbildungsprozesse, auf die Planung und Gestaltung von Wahlkämpfen und nicht zuletzt auch auf die Wahrnehmung durch die Bevölkerung auswirken.

Additional info for Bildhaftigkeit und Lernen

Example text

Ein ikonisches Gedächtnis und ein Echo-Gedächtnis), ein Kurzzeitspeicher (KZS) als Arbeitsgedächtnis und ein Langzeitspeicher (LZS) berücksichtigt. Informationen sollen zunächst in den sensorischen Registern registriert und dort kurzfristig (für 250 msek. bis zu 2 Sek. je nach Modalität und Umfeldbedingung) relativ vollständig abgebildet werden. Da in diesem Analysestadium Bedeutungskomponenten irrelevant sein sollen (es wird von einer präkategorialen Repräsentation gesprochen), ist diese Speicherstruktur für das "imagery"-Konstrukt nicht bedeutsam.

Im selben Kontext abgegrenzt zu sein, ist es erforderlich, komplexere bzw. abstraktere Vorstellungsbilder zu erzeugen. Bedeutungen können also durchaus intrasubjektiv variabel sein. Bisher wurde versucht, Paivios Bedeutungstheorie mit konditionierungstheoretischen Auffassungen über die Entstehung von Bedeutung zu verbinden. E. sich nicht immer so klar ausdrückt, daß seine Ausführungen jederzeit eindeutig interpretierbar wären. Die Bedeutungsanalyse eines Reizes vollzieht sich nach Paivio in drei Stufen.

Sofern die Analyse der Bedeutungsentstehung annähernd zutreffend sein sollte, ist die Annahme zweier Kodiersysteme auch dann gerechtfertigt, wenn sich die Effekte der Bedeutungshaltigkeit und Bildhaftigkeit auf abhängige Variablen wegen ihrer Konfundierung nur schwer auseinander halten lassen. Selbstverständlich bleibt dennoch die Frage legitim, ob z. B. eher verbale oder imaginale Prozesse die langfristige Reproduzierbarkeit determinieren. Dieser Frage haben wir uns in Experiment 1 zugewendet, und deshalb wurden sowohl die Bildhaftigkeit als auch die Bedeutungshaltigkeit als unabhängige Variablen verwendet.

Download PDF sample

Download Bildhaftigkeit und Lernen by Dr. W. Wippich, Prof. Dr. J. Bredenkamp (auth.) PDF
Rated 4.43 of 5 – based on 12 votes